Gemeinsame Nominierungskonferenz zu den Bundestags- und Landtagswahlen: MdB Kerstin Tack und Ministerpräsident Stephan Weil einstimmig gewählt

 
Foto: Kerstin Tack

MdB Kerstin Tack bei ihrer Vorstellungsrede

 

Am Samstag, den 18. Februar fand im Bürgerhaus Misburg die gemeinsame Nominierungskonferenz von der hannoverschen SPD-Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack und dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil statt. Beide SPD-Politiker wurden von den Delegierten der SPD Ortsvereine Groß-Buchholz, Bothfeld, Misburg, Anderten und Vahrenheide-Sahlkamp einstimmig gewählt.

 

Weil wird nun zum zweiten Mal als Direktkandidat im Landtagswahlkreis 25 antreten, während die Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack für den Bundestagswahlkreis 41 Hannover-Stadt I nun zum dritten Mal für den Bundestag kandidiert.

180 Gäste feierten in ausgelassener Stimmung ihre Kandidaten und genossen das „bunte“ Rahmenprogramm. So sorgte die Mig-Pop Kinder- und Jugendgruppe mit ihrer musikalischen Darbietung für viele Gänsehautmomente – und auch die tänzerische Darbietung der niedersächsischen Landesmeister im Standardtanz kam gut bei dem Publikum an. Auch der gemeinsame Dialog kam nicht zu kurz. Das Publikum konnte viele Fragen an die beiden Kandidaten richten und miteinander ins Gespräch kommen. Die Rolle des Moderators übernahm dabei der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch. 

Kerstin Tack zeigte sich über ihr Ergebnis hocherfreut: „Das ist ein toller Vertrauensbeweis für meine Arbeit im Wahlkreis und in Berlin – und ein Ansporn genau so weiterzumachen“, so die Abgeordnete. Gemeinsam wollen Tack und Weil in den sich überlappenden Wahlkreisen für den Wahlerfolg der SPD in Bund und Land sorgen – und ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen.

Nominierungsveranstaltung Stephan Weil VerkleinertFoto: Kerstin Tack

MdB Kerstin Tack stellt sich den Fragen des Publikums

Delegiertenwahl Misburg VerkleinertFoto: Kerstin Tack

Tack und Weil wurde beide einstimmig nominiert