Ich bin Kerstin Tack - in Leichter Sprache

Kerstin Tack
 

Ich bin Kerstin Tack

 

4 Personen
 

Dafür setze ich mich ein

Ich bin behinderten-politische Sprecherin.

Das bedeutet:

Ich bin Politikerin.

Ich setze mich für Menschen mit Behinderungen ein.

 

 

4 Personen
 

Menschen mit Behinderungen nehmen am Leben teil:

•        am politischen Leben
•        am kulturellen Leben
•        am gesellschaftlichen Leben

 

 

Logo der SPD

Die SPD setzt sich für

Menschen mit Behinderungen ein.

Die SPD ist eine Partei.

SPD heißt:

Sozial Demokratische Partei Deutschlands.

 

 

2 Personen sitzen an einem Tisch
 

Die SPD hat viele Forderungen und Vorschläge

für Menschen mit Behinderungen.

Die SPD möchte das Leben von

Menschen mit Behinderungen verbessern.

Die Wünsche und Bedürfnisse von

Menschen mit Behinderungen sind wichtig.

Die Politik soll sich darum kümmern.

 

1 Person
 

Das ist mir wichtig:

UN-Behinderten-Rechts-Konvention

In der UN-Behinderten-Rechts-Konvention stehen

die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

 

 

Vertrag
 

Diese Parteien haben einen Vertrag gemacht:

•        CDU
•        CSU
•        SPD

 

 

Buch mit 1 Paragrafen auf dem Buch-Deckel
 

Die Parteien wollen die Rechte von

Menschen mit Behinderungen stärken.

Wie es in der

UN-Behinderten-Rechts-Konvention steht.

Zum Beispiel:

 

 

Kinder mit Lehrer in einer Schulklasse
 

•        Bessere Bildung für
         Menschen mit Behinderungen
•        Mehr Ausbildungs-Plätze
•        Besserer Gesundheits-Schutz
•        Besseres Betreuungs-Recht

 
Ein barrierefreier Bus
 

•        Keine Hindernisse in Bus und Bahn'
•        Keine Hindernisse im Reise-Verkehr

Dafür setze ich mich ein!

 

Geld

Bundes-Teilhabe-Gesetz

Im Bundes-Teilhabe-Gesetz steht:

Menschen mit Behinderungen sollen am Leben teilhaben.

Egal wie viel Geld Menschen mit Behinderungen verdienen.

Oder haben.

 

 

Hilfsmittel für Menschen mit Behinderungen

Die Bedürfnisse und Wünsche von

Menschen mit Behinderungen sind wichtig.

Menschen mit Behinderungen haben das Recht zu entscheiden.

Zum Beispiel:            

Welche Hilfe sie bekommen.

 

 

Personen sitzen an einem Tisch

Menschen mit Behinderung sollen mit bestimmen.


Das Bundes-Teilhabe-Gesetz soll 2017 fertig sein.

 

 

Personen bei einer Demonstration
 

Ich setze mich mit ganzer Kraft für

das Bundes-Teilhabe-Gesetz ein.

 

Eine Rollstuhlfahrerin vor einer Treppe

Schwer-Behinderten-Vertretungen

Für Menschen mit Behinderungen gibt es viele Hindernisse.

Vor allem auf dem ersten Arbeits-Markt.

Menschen mit Behinderungen

haben oft Schwierigkeiten,

einen guten Arbeits-Platz zu bekommen.

Sie bekommen Hilfe von

Schwer-Behinderten-Vertretungen.

 

 

Eine Rollstuhlfahrerin faährt auf einer Rampe eine Treppe hoch
 

Ich möchte die Hindernisse entfernen.

Ich unterstütze die Schwer-Behinderten-Vertretungen.

 

Eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen
 

Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

Viele Menschen mit Behinderungen sind

in einer Werkstatt beschäftigt.

Sie sollen leichter einen Arbeits-Platz

auf dem ersten Arbeits-Markt bekommen.

Und Sie sollen leichter in die Werkstatt

zurück kommen können.

Falls es mal nicht klappt.

 

Dafür setze ich mich ein!

 

Alle verwendeten Graphiken:
©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013