Eindrücke vom Equal Pay Day

 

Kerstin Tack beim Equal Pay Day

 

Noch immer verdienen Frauen für die gleiche Arbeit weniger als ihre männlichen Kollegen. Sie arbeiten auch häufiger in schlechter entlohnten Branchen, zählen seltener zu den Führungskräften und arbeiten häufiger in Teilzeit - in aller Regel wegen der ungleichen Aufgabenverteilung in Familie und Pflege. Im europäischen Vergleich schneidet Deutschland mit am schlechtesten ab, wenn es um Lohngerechtigkeit zwischen den Geschlechtern geht.

 

Der Equal Pay Day macht auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam. Auch in diesem Jahr fand dazu wieder eine Aktion vor dem Brandenburger Tor statt, bei der auch die SPD-Bundestagsfraktion gut vertreten war. Im Folgenden ein paar Eindrücke:

Equal Pay Day 2
Equal Pay Day 3