Neues Infoblatt 'kontackt' der SPD-Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack erschienen

Foto: Kerstin Tack
 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir befinden uns in Wochen intensiver Diskussion in Partei, Fraktion und der Öffentlichkeit über die „Große Koalition“. So richtig die Debatten über die Zukunft von Partei, Staat und Demokratie sind, so wichtig ist auch das Aufzeigen unserer realen Arbeit im Bereich der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik in Berlin.

 
Kerstin Tack
 
Foto: Kerstin Tack

Die vergangene Sitzungswoche ist ein eindrucksvoller Beleg hierfür. Wir haben das „Teilhabechancengesetz” zur Einführung eines Sozialen Arbeitsmarktes für bis zu 150.000 Langzeitarbeitslose beschlossen.
Der soziale Arbeitsmarkt richtet sich an Langzeitarbeitslose, die seit vielen Jahren ohne Job sind und keine Chance mehr auf dem Arbeitsmarkt haben. Sie werden künftig über fünf Jahre in öffentlich geförderten Arbeitsverhältnissen beschäftigt.
Seitdem ich im Bundestag bin, habe ich mich für die Einführung eines Sozialen Arbeitsmarktes eingesetzt. Und nun ist es gelungen! Ich habe als Sprecherin des zuständigen Fachausschusses für Arbeit und Soziales alles dafür getan, dass wir das Gesetz erfolgreich beschließen konnten. Es ist ein Meilenstein im Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit.

Wir haben auch ein milliardenschweres Rentenpaket beschlossen und damit wichtige Vorgaben des Koalitionsvertrages umgesetzt: Das Rentenniveau und die Beitragshöhe werden bis zum Jahr 2025 auf dem aktuellem Niveau festgeschrieben – die SPD möchte diese Festschreibung bekanntlich bis 2040 fortführen. Unsere großen Sorgenkinder – die ErwerbsminderungsrentnerInnen – werden künftig besser gestellt. Und wir haben die Mütterrente II eingeführt. Davon profitieren nun auch Mütter, die Kinder vor dem Jahr 1992 zur Welt gebracht haben.

Aktuell verhandeln wir über das Qualifizierungschancengesetz mit Ansprüchen zur Weiterbildung und das Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Wir liefern also.

Gleichzeitig beschäftigen wir uns und die Partei sich intensiv mit der Zukunft des Sozialstaates und der Arbeitswelt von morgen. Im Debattencamp haben wir intensiv über diese Fragen diskutiert und werden sie weiter mit Inhalt füllen. Das ist wichtig und unerlässlich.

Ich möchte alle Interessierten bitten, sich an den Debatten mit ihren Vorstellungen zu beteiligen. Deshalb freue ich mich auf Anregungen und lebhafte Diskussionsbeiträge.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern eine besinnliche Adventszeit und ein erfolgreiches, gesundes und glückliches Jahr 2019.

Herzlichst Ihre und Eure
Kerstin Tack

 
Verfügbare Downloads Format Größe
KonTACKt Ausagbe 3/2018 PDF 769 KB