"Bessere Aufklärung und Abschreckung notwendig!" | WahlkreisTACKtiker präsentieren Ratschläge für die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack

WahlkreisTACKtiker präsentieren Ratschläge für die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack
 

Die WahlkreisTACKtiker der SPD-Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack feierten am Donnerstag, 9. Dezember, mit einer öffentlichen Präsentation ihrer Arbeitsergebnisse den erfolgreichen Abschluss ihres Demokratieprojektes. Bei den WahlkreisTACKtikern handelt es sich um drei hannoversche Schulklassen (10 a/b der Ada-Lessing-Schule, 9 c der Ricarda-Huch-Schule, 8 a der IGS List), die in den vergangenen Wochen für Kerstin Tack in die Rolle von Politikberaterinnen und -beratern geschlüpft sind.

Zusammen mit dem unabhängigen Verein „Politik zum Anfassen e.V.“ führte die Bundestagsabgeordnete das Schulprojekt in diesem Jahr erstmals in ihrem Wahlkreis durch. Dabei recherchierten die Klassen zu Themen aus den Bereichen Verbraucherschutz und Gesundheitspolitik, die die Schwerpunkte der politischen Arbeit von Kerstin Tack in den Ausschüssen des Bundestages bilden. Die Aufgabe der WahlkreisTACKtiker bestand darin, aus ihren Erkenntnissen konkrete politische Ratschläge zu entwickeln, die Kerstin Tack später unmittelbar in ihre Berliner Abgeordnetenarbeit einfließen lassen wird.
Im Mittelpunkt standen an diesem Abend die Themen Sucht und Lebensmittelkennzeichnung, die die teilnehmenden Schulklassen für ihre Projektarbeiten selbst gewählt hatten. Vor Vertretern aus der Politik, von Vereinen und Verbänden und anderen hannoverschen Schulen zeigten die Schülerinnen und Schüler selbst gedrehte Präventionsvideos, gefilmte Umfragen und Interviews und auch eine szenische Lesung. Dabei waren sich alle Gruppen im Ergebnis einig: Bessere Aufklärung und deutlichere Abschreckung könnten in diesen Bereichen vieles verbessern.
Kerstin Tack ist es „ein besonderes Anliegen, junge Menschen für Politik zu interessieren und die Meinungen von jungen Menschen ernst zu nehmen“. Im Rahmen des Projektes ergaben sich spannende politische Diskussionen. Die Klassen waren hoch motiviert und nahmen ihre Aufgabe als Politikberaterinnen und -berater sehr ernst. „Ich bin begeistert von den Ergebnissen“, freut sich die Sozialdemokratin. In einigen Wochen wird sie die drei Klassen erneut besuchen und die Ergebnisse ihrer Aktivitäten im Umgang mit den Ratschlägen vorstellen. Sie beabsichtigt, das Projekt auch im nächsten Jahr wieder an den Schulen ihres Wahlkreises auszuschreiben.

WahlkreisTACKtiker präsentieren Ratschläge für die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack
Dicht gefüllte Reihen bei den Präsentationen der WahlkreisTACKtiker
WahlkreisTACKtiker präsentieren Ratschläge für die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack
Mit großem Interesse verfolgen die ZuschauerInnen die Beiträge der SchülerInnen
WahlkreisTACKtiker präsentieren Ratschläge für die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack
Kerstin Tack nimmt zu den Ratschlägen ihrer WahlkreisTACKtiker Stellung
WahlkreisTACKtiker präsentieren Ratschläge für die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack
Monika und Gregor Dehmel vom Verein „Politik zum Anfassen e.V.“, die das Projekt begleitet haben
WahlkreisTACKtiker präsentieren Ratschläge für die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack
Das sind die WahlkreisTACKtiker von Kerstin Tack:
Klassen 10 a/b der Ada-Lessing-Schule, 9 c der Ricarda-Huch-Schule und 8 a der IGS List