16-jähriger Hannoveraner im Bundestag: MdB Kerstin Tack unterstützt „Jugend und Parlament“

Pressemitteilung
 

Zurzeit ist der 16-jährige Marius Müller aus Hannover-List nicht nur Schüler, sondern auch Bundestagsabgeordneter in Berlin. Der Zehntklässler von der Käthe-Kollwitz-Schule nimmt vom 13. bis 16. Juni an dem Planspiel „Jugend und Parlament“ teil. Hierfür hatte die hannoversche SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack den Schüler nominiert. „Das Programm ist eine tolle Möglichkeit, interessierten Jugendlichen aus meinem Wahlkreis den vielfältigen Politikbetrieb in Berlin näher zu bringen. Junge Menschen werden so für Politik begeistert“, freut sich Kerstin Tack.

 

In dem Planspiel stellen 315 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet die parlamentarischen Abläufe des Bundestags nach. Sie übernehmen die Rolle von Abgeordneten und bilden Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüsse. Während des viertägigen Programms simulieren die Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren vier Gesetzesinitiativen und müssen versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen – mitunter auch am Redepult des Plenarsaals.

Für Marius Müller ist die Teilnahme an „Jugend und Parlament“ eine gute Erfahrung. „Meine Erwartungen wurden übertroffen. Die parlamentarische Arbeit verlangt einem viel ab, aber es lohnt, sich für Kompromisse anzustrengen“, resümiert der Schüler. Das Planspiel bestärkt ihn in seiner Entscheidung, später auch beruflich Politik betreiben zu wollen.

Marius Müller und MdB Kerstin Tack beim Planspiel Jugend und Parlament

Marius Müller und MdB Kerstin Tack beim Planspiel "Jugend und Parlament"