Zum Inhalt springen
Besuchergruppe IGS List mit Kerstin Tack Foto: Kerstin Tack

14. Januar 2016: Besuch in Berlin: die IGS List zu Gast bei Kerstin Tack

Gestern besuchten Schülerinnen und Schüler der IGS List aus Hannover Kerstin Tack im Deutschen Bundestag. Im Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten interessierten sich die Jugendlichen vor allem für Kerstin Tacks beruflichen Werdegang und ihren Einstieg in die Politik über den Jugendverband „Die Falken“.

Als es um die Zuständigkeiten als behindertenpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion ging, wurde deutlich, dass Kerstin Tacks Ziel ist, allen Menschen mit und ohne Behinderungen zu ermöglichen, selbst darüber zu entscheiden, wie sie leben wollen.

Auf die Nachfrage, warum die Bevölkerung nicht mehr mitentscheiden dürfe, erklärte Kerstin Tack, dass die SPD-Bundestagsfraktion gerne Volksentscheide auf Bundesebene einführen wolle. Dazu müsse aber das Grundgesetz mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament geändert werden und dazu fehle im Moment die Mehrheit. So wurde zugleich deutlich, dass politische Veränderungen immer nur durch Kompromisse möglich werden.

Das Treffen zwischen der Besuchergruppe und Kerstin Tack endete mit einer Diskussion über die Situation von Flüchtlingen in Deutschland. Viele der Schülerinnen und Schüler hatten in Hannover bereits an Unterstützungsaktionen mitgewirkt.

Besuchergruppe IGS List mit Kerstin Tack Foto: Kerstin Tack
Besuchergruppe der IGS List aus Hannover mit Kerstin Tack im Deutschen Bundestag

Vorherige Meldung: UN-Behindertenrechtskonvention wird weiter umgesetzt

Nächste Meldung: Prof. Dr. Felix Welti mit Studierendengruppe im Bundestag

Alle Meldungen