Zum Inhalt springen
14-04-03 Roderbruch Tack_ Foto: Kerstin Tack

3. April 2014: "Hallo Einstein!" aus Hannover-Roderbruch besucht Kerstin Tack in Berlin

Eine interkulturelle Besuchergruppe, geballte Frauenpower und das alles bei strahlendem Sonnenschein - besser könne es ja gar nicht sein, begrüßte Kerstin Tack am 03.04.2014 ihre Besuchergruppe aus dem Wahlkreis. Der Stadtteiltreff Roderbruch war mit seinem Projekt Hallo Einstein! nach Berlin gekommen. Zwischen Besuch des Plenums und der Fahrt auf die Reichstagskuppel hatte die Gruppe auch die Möglichkeit, mit ihrer Wahlkreisabgeordneten ins Gespräch zu kommen.

Besonders das Thema Arbeit wurde intensiv diskutiert. Dabei ging es vor allem um die Anerkennung von ausländischen Abschlüssen und Berufsqualifikationen in Deutschland. Viele hochqualifizierte Menschen von außerhalb der EU finden in Deutschland oft nur schwer Arbeit. Bei gleichzeitigem Fachkräftemangel ist es jedoch enorm wichtig, dass alle qualifizierten Kräfte auch die Möglichkeit haben, Arbeit zu finden.

Den Dialog zwischen den Betroffenen, den Behörden und den Jobcentern zu verstärken sei dabei von hoher Priorität, bekräftigte Kerstin Tack. Dies könne helfen, Lösungswege aufzuzeigen und Missverständnisse auszuräumen.

14-04-03 Roderbruch Tack_ Foto: Kerstin Tack

Vorherige Meldung: Kerstin Tack, Caren Marks und Matthias Miersch besuchen Bio-Bauernhof

Nächste Meldung: Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack (SPD) will gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung für alle ermöglichen

Alle Meldungen