Zum Inhalt springen
Pressemitteilungen Foto: Kerstin Tack

23. März 2021: Entwurf des sechsten Armuts- und Reichtumsbericht veröffentlicht

„Der Entwurf des sechsten Armuts- und Reichtumsbericht zeigt, dass unser Sozialstaat, unsere Sozialschutzpakete und weitere Unterstützungsmaßnahmen in der Krise wirken. Auf den Sozialstaat ist Verlass. Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld sind für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Brücke über die Krise. Daran wollen wir anknüpfen und den Sozialstaat weiter stärken. Wir wollen einen Sozialstaat, der sowohl Sicherheit bietet, als auch sozialen Aufstieg bestmöglich unterstützt.

Der Mindestlohn wirkt. Er muss jedoch erhöht werden, damit man gut davon leben kann und bei Vollzeitarbeit vor Armut sicher ist. Das wären aktuell 12 Euro. Deswegen machen wir uns mindestens 12 Euro zu unserem Ziel für 2022. Der Mindestlohn ist dabei die absolute Lohnuntergrenze. Tarifgebundene Unternehmen zahlen hingegen deutlich höhere Löhne und übernehmen somit gesellschaftliche Verantwortung. Daher wollen wir die Tarifbindung stärken, die in den vergangenen Jahren durch den enormen Wettbewerbsdruck auf den Märkten gelitten hat. Hierfür wollen wir attraktive Anreize für Tarifbindung setzen und damit die Mitte in Deutschland stärken.

Noch immer ist die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern deutlich zu spüren. Dringend muss es in den sogenannten Frauenberufen, von denen viele besonders systemrelevant sind, eine Lohnerhöhung und bessere Rahmenbedingungen geben. So werten wir diese sozialen Berufe auf, denn von Applaus kann niemand seine Miete bezahlen.

Alle Kinder sollen die gleichen Chancen auf ein gutes Leben haben. Deshalb darf kein Kind in Armut aufwachsen. Mit der sozialdemokratischen Kindergrundsicherung wollen wir Kindergeld neu gestalten. Zum einen müssen Bildung und Teilhabe gerechter und zugänglicher werden. Zum anderen planen wir ein Kindergeld, welches gestaffelt ausgezahlt wird, um Familien zu unterstützen, die es nicht leicht haben. Das neue Kindergeld ersetzt so den Kinderfreibetrag und bündelt bisherige Leistungen.“

Vorherige Meldung: Fairer Mindestlohn und starke Sozialpartnerschaft

Nächste Meldung: Betriebsrätestärkungsgesetz muss kommen!

Alle Meldungen